Erstes Schulhalbjahr

„Fit werden“ mit der Walzbachschule

 

Seit ein paar Wochen besitzt die Walzbachschule einige Fitnessgeräte.

Mehrere „Crosstrainer“ und „Spinning- Fahrräder“ begeistern die Schüler. Diese werden vor allem in der Mittagspause von den Ganztagsschülern mit Freude genutzt.

 

Jeden Dienstagnachmittag trifft sich die Tanz-AG der Schule in der Gymnastikhalle. Hier wird fleißig ein kleines Tanzstück eingeübt, das bald in der Aula der Schule aufgeführt werden soll. Die Kunst-AG baut dazu das Bühnenbild unter dem Motto Feuervogel.

Die Energieagentur des Landkreises zu Gast in der Walzbachschule

 

In den vergangenen Wochen besuchte Herr Karsten Thiel von der Energieagentur des Landkreises Karlsruhe mehrmals die Walzbachschule. Er informierte die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen und der Werkrealschule umfassend zu den Themen Energieverbrauch, Energieeinsparung, Klimaschutz und erneuerbare Energieen. Für die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrerinnen und Lehrer gab es dabei viel Neues zu lernen und zu entdecken. Diesen alternativen Unterricht hatte die Gemeinde Walzbachtal mit einem Antrag bei der Energieagentur ermöglicht.

 

Vielen Dank hierfür.

Sara Fabry gewinnt den Vorlesewettbewerb

 

 

Alljährlich startet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels einen deutschlandweiten Vorlesewettbewerb. Dabei werden zunächst die Schulsieger der sechsten Klassen ermittelt. Die Klassenlehrerin der sechsten Klasse der Walzbachschule Linda Büch organisierte den Schulentscheid. Zunächst zeigten alle Schülerinnen und Schüler der Klasse ihr Können. Dann ging es ins Finale. Schließlich kam es zur Entscheidung.

Dieses Jahr war Sara Fabry die beste Leserin der Walzbachschule. Sie setzte sich in einem spannenden Wettbewerb souverän durch. Die Jury, in der unter anderem der Schulleiter Axel Orschessek saß, war sowohl von dem Ausschnitt, den sie aus einem selbst ausgewählten Jugendbuch vorlas, begeistert, als auch vom Vortrag des Fremdtextes.Sara überzeugte in allen Bereichen des Vorlesens. Sie wird die Walzbachschule beim folgenden Kreisentscheid würdig vertreten.

 

Weitere Klassensieger wurden Kai Armbruster sowie Teresa Gretz und Fabienne Funkert. Auch sie zeigten beachtliche Leistungen und machten es Sara nicht leicht zu gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch.

Linda Büch, Fabienne Funkert, Teresa Gretz, Sara Fabry, Kai Armbruster, Axel Orschessek
Linda Büch, Fabienne Funkert, Teresa Gretz, Sara Fabry, Kai Armbruster, Axel Orschessek

Gelungener Seniorennachmittag im Martinussaal

 

Am Dienstag, dem 13.12.2011 fand im Martinussaal der schon traditionelle Adventsnachmittag statt. Er wurde, wie auch in den letzten Jahren, von der 9. Klasse der Walzbachschule veranstaltet.

Die Hauswirtschaftsgruppe hatte Kuchen und Torten gebacken, die Tische adventlich dekoriert und zusammen mit den Schülern der Technikgruppe ein kleines Programm zusammengestellt.

Am Abend waren die Schülerinnen und Schüler zwar müde, aber auch glücklich über den gelungenen Nachmittag und die vielen positiven Erfahrungen unter dem Motto „ Jung trifft Alt“.

Die Klasse 9 bedankt sich recht herzlich für das zahlreiche Erscheinen und die großzügigen Spenden in die Klassenkasse!

Ausbildungsbörse 11.11.2011

 

Ein weiteres Mal, um genau zu sein zum neunten mal, gewährte die Walzbachschule in Kooperation mit diversen Firmen den Schülerinnen und Schülern, als auch anderen Besuchern einen kleinen Einblick in das Berufsleben. Schüler hatten die Möglichkeit, Mitarbeiter von Betrieben und Schulen über den Beruf ihrer Wahl auszufragen. Zur Verfügung standen sowohl handwerkliche, als auch soziale und kaufmännische Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten.

 

Um 16.00 Uhr öffneten sich die Türen der Jöhlinger Sporthalle für Besucher. Das Technikteam der Schule kümmerte sich um die Musik, die neunten Klassen um die Verpflegung. Die Stände der Betriebe und Schulen lockten mit Gewinnspielen und Giveaways. Firmen wie Prefag, Schreinerei Hemmer, B.I.G, Cyberforum, Volksbank, AOK, Trumpf, Glaserei Sand, die Gemeinde Walzbachtal, Kindergärten, Krankenhäuser sowie Schulen Käthe-Kollwitz-Schule und die Merkur-Akademie waren anwesend.

Zwei Stunden lang hatten die Schüler die Möglichkeit, die vorher in der Schule angefertigten Fragebögen zum jeweiligen Wunschberuf auszufüllen. Es war eine großartige Chance von echten Experten näheres über seinen Traumjob zu erfahren. Doch hoffen die Schüler, auch einmal neue Firmen mit anderen Berufen auf der Ausbildungsbörse antreffen zu können.

 

Alisa Schäfer

Kl. 10

Handwerkscamp 2011

Dem Baugewerbe auf der Spur

 

waren die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse der Walzbachschule – Jöhlingen, als sie

 

am Dienstag, den 25.10.11, das überbetriebliche Ausbildungszentrum der Bauwirtschaft

 

(ABZ) im Karlsruher Rheinhafen besuchten. Auslöser für diesen Besuch waren die jährlich


stattfindenden Bauinfotage der Ausbildungszentren in Baden Württemberg, zu denen auch wir

 

eine Einladung erhalten hatten.

 

Nach einer Power-Point-Präsentation durch den Leiter des Ausbildungszentrums Herrn

 

Ruschke über die Ausbildungsberufe und möglichen Ausbildungswege rund um das

 

Baugewerbe, bekamen wir die Gelegenheit in fünf Hallen Lehrlinge des ersten

 

Ausbildungsjahres bei ihrer Tätigkeit zu beobachten. Es gab angehende Maurer, Zimmerer,

 

sowie Fliesen-, Platten- und Mosaikleger. Ausbilder erklärten uns die verschiedenen

 

Aufgaben und gaben uns die Möglichkeit selbst aktiv zu werden.

 

Im ABZ Karlsruhe besteht auch die Möglichkeit ein Schulpraktikum zu absolvieren. Dabei kann

 

man wählen, ob man in alle vorgestellten Berufe einmal hinein schnuppern möchte oder ob

 

man einen ausgewählten Beruf näher kennen lernen will.

 

Nach unserem Rundgang hatten wir die Aufgabe Fragen zum Baugewerbe zu beantworten.

 

Ein Quiz bei dem man Geld für die Klassenkasse gewinnen kann. Bevor wir uns

 

schließlich auf den Heimweg machten, erhielten wir noch ein kleines Vesper.

„Gesund und sicher in die Schule“

Am Freitag, den 30.09.2011, fand in der Walzbachschule in Jöhlingen die Abschlussveranstaltung zur Aktion „Gesund und sicher in die Schule“ statt. Zahlreiche Eltern und alle Grundschulkinder mit ihren Lehrerinnen und Lehrern feierten den Höhepunkt einer aktiven Woche. Ziel des Projektes war, die Schülerinnen und Schüler zu motivieren, möglichst häufig zu Fuß zur Schule zu gehen. Dadurch soll gesundheitlichen Beeinträchtigungen vorgebeugt und ein gesunder Lebensstil eingeübt werden. Aktiv und mit viel Spaß sollen die Kinder künftig den täglichen Weg zur Schule gehen. Unterstützt wurde die Walzbachschule dabei von der Gemeinde, der örtlichen Polizei, den Eltern und den ortsansässigen Ärzten. Die Gemeinde hatte einen Schulwegeplan erstellt, die Eltern ließen das Auto morgens öfter in der Garage, um ihre Kinder zu Fuß zur Schule zu begleiten. Die Polizisten überwachten schließlich den sicheren Schulweg.

 

Zur Eröffnung des kleinen Abschlussprogramms sang der Schulchor unter Leitung von Christine Becksmann. Die Kinder forderten in dem Lied ihre Eltern auf, das Auto stehen zu lassen, weil es auf dem Schulweg so viel zu erleben gibt. Nach der Begrüßung durch Rektor Axel Orschessek begeisterten die Zweitklässler mit einem Bewegungslied zum Straßenverkehr. Als Lohn für ihre aktive Projektteilnahme erhielten alle Grundschulklassen ein neues Bewegungsspiel für ihre Pausenkisten. Den Abschluss bildeten die dritten Klassen mit einem Lied, das zahlreiche gymnastische Übungen beinhaltete und die Zuhörer sichtlich zur Bewegung animierte. Die 4 b hatte eine Ausstellung zu „Schulwegen von Kindern in fremden Ländern“ vorbereitet, die die Besucher auf unterhaltsame Weise informierte. Die Gemeinde Walzbachtal mit ihrem Bürgermeister Karl-Heinz Burgey an der Spitze betonte besonders den Gesundheitsaspekt der Aktion. Sie war mit frischen und getrockneten Äpfeln für alle zur Stelle. Wer sich dann noch sportlich betätigen wollte, konnte sich im Seilspringen üben. Für weitere Fragen rund um die Themen Sicherheit, Bewegung, Gesundheit standen Bürgermeister Burgey mit seinen Mitarbeitern, der Jöhlinger Arzt Herr Tschersich und der Leiter des Walzbachtaler Polizeipostens, Polizeihauptkommissar Schmitz, zur Verfügung.

 

 

Walzbachschule

Bodensee- Schulcup 2011


Vom 22.-24.09.2011 fand in Lindau das mittlerweile 17. Finale des Internationalen Bodensee- Schulcups in den Sportarten Leichtathletik und Handball statt. Rund 500 Schülerinnen und Schüler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nahmen daran teil. Zum ersten Mal hat sich auch die Handballmannschaft der Walzbachschule als Landessieger für diese Veranstaltung qualifiziert.

Gegen Mannschaften aus Arbon (Thurgau), Oberstufe Goldach (St. Gallen), PG Mehrerau (Vorarlberg) sowie der Mittelschule Großwallstadt (Bayern) schlugen sich die schnellen Jungs aus Jöhlingen und Wössingen prächtig. Sie zeigten spielerisch starken Handball und waren durchaus auf Augenhöhe mit den körperlich wesentlich stärkeren Mannschaften der Gymnasien. Am Ende erreichte das Team der Walzbachschule einen hervorragenden 4. Platz.

Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung war eine Bodenseerundfahrt bei Nacht mit Schülerdisco und einem beeindruckenden Feuerwerk, das alle Teilnehmer begeisterte und zu einem unvergesslichen Erlebnis werden ließ.

Ein herzliches Dankeschön geht nun an die Handballabteilung des TSV Jöhlingen für die Unterstützung bzw. für die mustergültige Kooperation Schule- Verein, insbesondere an Benjamin Tenscher und Marco Reichert. Ohne das Engagement dieser beiden Trainer wären die Erfolge nicht möglich gewesen.

 

 

Morgen, am 22.09.2011 fährt unsere Handballmannschaft der Jungs aus der Werkrealschule als Landessieger  zum Bodensee- Schulcup, einem internationalen Turnier mit Mannschaften aus der Schweiz, Österreich und weiteren Landessiegern aus Deutschland.

Den Landesmeistertitel sicherten sie sich im April des letzten Schuljahres (2010/2011). 

 

Wir wünschen euch ein erfolgreiches und faires Turnier, ohne schlimme Verletzungen.

 

Die Walzbachschule drückt euch ganz fest die Daumen.

 

http://www.your-outdoor.de/Bilder/Erfolg.jpg
http://www.your-outdoor.de/Bilder/Erfolg.jpg

 

Einschulung der neuen 5. Klasse an der Walzbachschule Jöhlingen

 

Die Aula der Walzbachschule summte von vielen Stimmen: Die Schülerinnen und Schüler der „neuen“ 5. Klasse waren gemeinsam mit ihren Eltern und weiteren Gästen am Dienstag, 13.09.2011, in die Schule gekommen, um einen neuen Abschnitt in ihrer Schullaufbahn zu beginnen. Einer kurzen Begrüßung durch Konrektorin Ulrike Jäger folgte der „Zoff-Song“ der Sechstklässler unter Leitung ihrer Musiklehrerin Christine Becksmann. Anschließend führten die Mädchen der Klasse einen schwungvollen Tanz auf, unterstützt von zwei mutigen Mitschülern durch akrobatische Kunststücke. Lea und Fabienne, zwei Schülerinnen aus der 6. Klasse, begrüßten ihre neuen Mitschülerinnen und Mitschüler herzlich. Höhepunkt und Abschluss dieser gelungenen Willkommensfeier war schließlich die Überreichung kleiner Schultüten – gefüllt mit Gummibärchen, Bleistiften und Radiergummis -, die die Sechstklässler selbst gebastelt hatten.

 

Einschulungsfeier der 1. Klassen an der Walzbachschule in Jöhlingen

 

Bei strahlendem Sonnenschein begann am Donnerstag, den 15.09.2011, um 10.00 Uhr für 47 Jöhlinger Kinder der sogenannte Ernst des Lebens – ihre Einschulung. Zunächst fand in St. Martin ein ökumenischer Gottesdienst statt, den Pfarrer Oliver Hoops gemeinsam mit Gemeindereferentin Yvonne Lichtwald in einfühlsamer und humorvoller Art gestaltete. Anschließend gingen Kinder, Eltern und weitere Gäste in den benachbarten Schulhof, um eine abwechslungsreiche Einschulungsfeier der Erstklässler zu erleben.

 

Schulleiter Axel Orschessek begrüßte die Kinder und alle Anwesenden und trennte sich während seiner Ansprache sogar von seinem überlebensgroßen Kuschelhasen, der bisher sein Büro bewachte und nun auf die Erstklässler zu Beginn ihres Schullebens aufpassen wird. Nach einem pfiffigen englischen Song der Klasse 2 a und einem gemeinsamen Lied der Klassen 2 a und 2 b führte die Klasse 2 b ein kleines Kasperlere-Stück auf. Beim Tanz der Klasse 2 a wehte orientalischer Flair in den Schulhof.

 

Schließlich kam der große Moment und für die Erstklässler der vermutlich aufregende Höhepunkt: Die beiden Klassenlehrerinnen, Frau Brenk und Frau Hauf, riefen „ihre“ Schulanfänger namentlich auf und gingen gemeinsam in die Klassenräume, um ihre erste Unterrichtsstunde zu erleben. Inzwischen konnten sich Eltern und Gäste in einem eigens für dieses Ereignis von den Schülerinnen und Schülern der 10. Klasse eingerichteten Freiluft-Cafés an Kaffee und Kuchen laben.

 

Gegen 12.00 Uhr endete der für einige so voller Aufregung begonnene Vormittag schließlich harmonisch und entspannt.

   
  Homepage gestaltet und betreut von M. Sassmann

Unsere Schule bekommt einen neuen Namen

Grund- und Werkrealschule Jöhlingen – Namensgebung


Der Ausschuss für Verwaltung und Soziales beschäftigte sich bereits im März mit einer möglichen Namensgebung der Grund- und Werkrealschule Jöhlingen. Dabei wurde grundsätzlich beschlossen, dass die Schule einen Namen erhalten soll. Zwischenzeitlich berieten sich Lehrerschaft und Elternbeirat intensiv mit dem Thema und schlugen nun den Namen „Walzbachschule“ vor. Dieser Name ist zum einen der Gemeinde Walzbachtal eindeutig zuordenbar und stellt zudem eine Verbindung zwischen beiden Ortsteilen her. Auch in anderen Gemeinden gibt es noch keine Walzbachschule.
Im Gemeinderat freute man sich über die stetige positive Entwicklung, die die
Schule Jöhlingen in den letzten Jahren und Jahrzehnten erlebt habe und nun mit der Namensgebung einen weiteren großen Schritt tue. Der Gemeinderat beschloss einstimmig, der Grund- und Werkrealschule Jöhlingen ab dem neuen Schuljahr 2010/2011 den Namen „Walzbachschule“ zu geben.